Skip to main content

Das servierte Hochzeitsmenü hat gegenüber dem Büffet einen großen Vorteil. Denn die Speisen müssen nicht warm gehalten werden, was immer mit einem gewissen Qualitätsverlust einhergeht. Außerdem schaffen Sie eine ruhigere Atmosphäre da niemand seinen Platz verlassen muss. Ein Nachteil ist die geringere Auswahlmöglichkeit. Bringen Sie also am besten vorher in Erfahrung, ob sich unter Ihren Gästen Vegetarier oder sogar Veganer befinden. Auch mögliche Allergien oder bestimmte Vorlieben müssen im Vorfeld abgeklärt werden, wenn Sie darauf eingehen bzw. Rücksicht nehmen wollen. In den Einladungskarten können Sie Ihren Gästen auch eine Auswahlmöglichkeit z.B. zwischen Fleisch- oder Fischgericht anbieten.

Es ist auch eine Mischung der beiden Varianten möglich: Bieten Sie z.B. nur die Vorspeisen als Buffet an!

Die Reihenfolge beim Hochzeitsmenü

Das perfekte Hochzeitsmenü ist immer Geschmacksache, und darüber lässt sich nicht streiten. Es gibt aber allgemein gültige Regeln bei der Menüfolge, die Sie bei der Planung Ihres Hochzeitsmenüs berücksichtigen sollten. So wird z.B. nach einer kalten Speise immer eine warme gereicht, nicht umgekehrt. Eine Ausnahme bildet das Dessert ganz zum Schluss. Allgemein ist es so, dass Fisch- immer vor Fleischgerichten serviert werden. Allgemein sollten niemals 2 Gänge mit den gleichen Hauptbestandteilen oder Farben aufeinander folgen. Achten Sie darauf die Intensität des Geschmacks mit jedem Gericht zu steigern! So kommen die einzelnen Gänge richtig zur Geltung. Diese Vorgaben müssen nicht streng eingehalten werden, tragen aber zu einer delikaten Struktur Ihres Menüs bei.

Wieviele Gänge beim Hochzeitsmenü

Üblicherweise besteht das Hochzeitsmenü aus mindestens 3 Gängen, es sind aber auch 5 oder sogar 8 möglich. Dafür muss dann allerdings genügend Zeit vorhanden sein. Denn zwischen den Gängen sollten Sie kleine Pausen einplanen für Gespräche oder Reden. Optional können Sie für den Abend im Stil der Tischdeko Menükarten erstellen (lassen). Denn der Mensch weiß immer gerne was auf Ihn zukommt. Ihre Gäste wissen es sicherlich zu schätzen, wenn Sie ihnen dieses Bedürfnis erfüllen.

Guten Appetit!