Skip to main content

Wir feiern Hochzeit

Eine Hochzeit ist einerseits das schönste Erlebnis, das zwei Menschen miteinander teilen können, andererseits auch ein sehr konfliktfreudiger, stressiger Akt. Denn neben den vielen schönen Erlebnissen darf man nicht die Dinge vergessen, die zunächst nebensächlich oder unwichtig erscheinen, doch beim Geschehen selbst sehr viel ausmachen können. Beispielsweise ist die Musik ein elementarer Baustein einer Hochzeit, denn sie unterstreicht die Atmosphäre und macht alles noch perfekter, als es ohnehin ist. Eine Live-Band ist hier immer eine gute Möglichkeit, die Gäste zu unterhalten, besonders gegen Ende, wenn das Brautpaar den klassischen Hochzeitswalzer tanzt. Zu Beginn gilt es jedoch, die grundlegenden Dinge zu klären, wie „Wo heiraten wir?“, „Wie heiraten wir?“, und „Wann heiraten wir?“. Wenn man sich in diesen Fragen schnell einig wird, kann man auch zügig zu den interessanteren Details herüber gehen. Es ist empfehlenswert mindestens 6 Monate vor der Trauung mit der Planung und Organisation zu beginnen, damit man, im schlimmsten Fall, eventuell noch umdisponieren kann. Es bietet sich natürlich immer an, Trauzeugen oder Freunde um Hilfe zu bitten. Aufgaben wie, Hochzeitstermin mit der Kirche, beziehungsweise mit dem Standesamt oder Pfarrer abstimmen, eventuell ein Restaurant oder einen Bankettraum in einem Hotel reservieren, einen Fotografen buchen, einen Musiker engagieren, Trauringe aussuchen und vielleicht gravieren lassen, Kleidung für die Hochzeit anprobieren und natürlich eine Kostenkalkulation aufstellen kommen auf einen zu. Außerdem stellt man eine Gästeliste zusammen, bestimmt Trauzeugen, legt einen Termin für den Polterabend fest, lässt Einladungskarten für Polterabend und Hochzeit anfertigen, verschickt diese anschließend, bucht die Flitterwochen, überlegt sich ein Programm für die Hochzeit, bestellt Brautstrauß und Tischdekorationen, mietet eine Limousine oder Kutsche, legt eine Tischordnung fest, vereinbart Make-Up und Friseurtermin und packt letztendlich das Gepäck für die Flitterwochen.

Hochzeit aus Tradition

Einer der Höhepunkte jeder Hochzeit ist das traditionelle Brautstraußwerfen, das man mit witzigen Spielen einleiten kann, damit dieser spannende Moment nicht so schnell vorüber zieht. Die Ausstattung und Dekoration in der Kirche und des Ortes der Feier ist ebenfalls sehr wichtig und trägt viel zu der Stimmung und dem Wohlbefinden der Gäste und des Paares bei. Auch bei der Wahl des Ortes gibt es mehrere Möglichkeiten, sich seine Träume zu erfüllen, wie zum Beispiel eine Hochzeit unter Palmen, in Las Vegas, auf einem Schloss, an einem Strand, auf einem Schiff oder ganz klassisch in einer Kirche. Natürlich gehört zu einer richtigen Hochzeit auch eine Hochzeitstorte. Diese gibt es in den verschiedensten Ausfertigungen und kann auf jegliche Kundenwünsche hin hergestellt werden.

Hochzeit und Flitterwochen

Wenn es anschließend um den „Abgang“ des Brautpaares geht, nämlich die anstehenden Flitterwochen, auch Hochzeitsreise genannt, kann man individuell vorgehen. Ob weiße Tauben in die Luft fliegen, kleine Mädchen in einheitlichen Kleidern Blütenblätter auf das Brautpaar werfen oder alle Hochzeitsgäste gleichzeitig Luftballons in die Höhe gehen lassen, mit diesen Aktionen kann man einen perfekten Schluss der Feier einleiten. Der viele Stress, den man vor der Hochzeit hat, endet meist erst hier, denn alles ist besonders und speziell für das Brautpaar vorbereitet. Außerdem sollte diese Reise nichts mit einem normalen Urlaub zu tun haben. Bei der Entscheidung bei der Frage, wohin es geht, hat man eine große Auswahl, ob man sich für eine Kreuzfahrt, eine Auslandsreise oder eine Feier in der eigenen Heimat entscheidet ist unterschiedlich.